Startseite
    Diary
    Filme
    Bücher
    Rätsel
  Archiv
  Termine
  Ich
  über mich
  Werkstadt
  Linx
  Gästebuch

 

http://myblog.de/urza

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nu sitz ich halt hier rum und bin total am Abkollern.
Schon seit ein paar Tagen hau ich mich mit dem Hurenhusten rum. Eigentlich war er schon wieder rum. Auch die Hundertjahrfeier in Dortmund (arschig kalt) hab ich überlebt, ohne dass ich wieder krank geworden bin. Aber der Heimweg vom CO² am 24. um zwei morgens hat bei mir wohl eingeschlagen.
Nachdem ich jetzt in den letzten paar Wochen aus sämtlichen Körperöffnungen geblutet hab, bin ich jetzt wirklich langsam auf dem Weg der Besserung.
An dieser Stelle möchte ich übrigens einem guten Freund danken. Während ich hier schreibe beflügelt er meine Worte und er hat mir in den letzten Tagen geholfen über die Beschwerden meiner Erkrankung hinwegzukommen. Danke, Wodka!
Ich genieße ihn übrigens mit Wasser. Klingt pervers, ist aber gut. Wodka Wasser. Man behält den vollmundigen Geschmack vom Wodka (daher auch keinen Fusel nehmen), ist aber trinkbar wie ein Longdrink.
Des Weiteren möchte ich auch meinem neuen Gefährten Google Chrome danken, der mit der Autokorrektur in Textfeldern schon gut geholfen hat in den paar Zeilen, die ich bis jetzt geschrieben hab ^^

Nu weiß ich halt noch nich, ob ich morgen wieder schaffen gehen soll. War gestern und heut schon nicht. Auf der einen Seite brauch ich das Geld und ich will die Abteilung auch nicht unterbesetzt da hocken lassen. Auf der anderen Seite sollte ich mich vielleicht komplett auskurieren und ich will keine Kollegen anstecken. Tja. Fickmühle. Ich wart mal ab, wie ich heut Nacht schlafe. Hab es ja letzte Nacht mal zur Abwechslung fertig gebracht mehr als zwei Stunden am Stück zu schlafen. Wenn heut Nacht mehr als vier draus werden, überlege ich es mir ernsthaft.
Wenn ich halt jetzt morgen schaffen gehe und ich die scheiss Luft im Büro net vertrage, dazu die lange Zugfahrt schlaucht etc. und ich wieder kränker (sagt man das so? Google finded's ok ^^) werd, dann hass ich mich selber dafür, weil ich dann an Silvester daheim bleiben kann.
*schluckwodkawasser*

Da der eiskalte Wind von den Russen ja recht überraschend kam, denk ich mal, dass noch andere mit Erkältungen zu kämpfen haben. Dann kann ich mich eigentlich auch gleich über Erfahrungen von Heilmittelchen auslassen.
*schluckwodkawasser*

Klassiker:
Hühnersuppe
Naja, ob sie gewirkt hat kann ich nich so sagen. Ich hau mir ja ziemlich viel grad rein. Was ich allerdings sagen kann ist:
Wenn man nen Husten hat, tut die heisse Suppe sehr gut in der Kehle. Sogar besser als Tee.
Bei nem schwachen Magen ist sie auch sehr gut zu essen.
Bei ner verstopften Nase auch ideal, da was Heisses die Nase ja zum Laufen bringt und man nicht mit offenem Mund kauen muss, weil man keine Luft kriegt.
Am Besten die Suppe gut würzen, dass einem auch noch durch den Pfeffer eingeheizt wird und man durch das Salz die Mineralien wieder ein Bischen ausgleicht, die man durch das viele Trinken verloren hat.

Tee
Ok, meine Meinung hierzu ist voreingenommen. Ich hasse Tee. Dennoch muss ich sagen, dass es auch hier gut tut, die geschundene Kehle zu erwärmen. Auch wenns kacke schmeckt. Noch dazu ist es immer ein guter Vorsatz zu sagen: 1 Kanne Tee muss rein!.....und dazu halt noch die übliche Flüssigkeitsverpflegung.
*schluckwodkawasser*

Inhalieren
Tu ich ja dann immer entweder mit japanischem Heilpflanzenöl oder ich hau mir so ne Einreibpaste ins kochende Wasser.
In den ersten zwei Minuten huste ich mir die Lunge ausm Hals. Da mein ich immer, ich verrecke gleich. Aber dann gewöhne ich mich dran. Ich seh die ausgehusteten Schleibollen im Wasser schwimmen und atme gleichmäßig die Dämpfe durch die Nase ein und aus. Gelegentlich zwischendrin die Nase putzen.
Wenn man zu viel Öl oder zu heisses Wasser hat, dann brennt es übelst in der Nase. In dem Fall hat man zwei Optionen:
Entweder durchziehen (macht die Nase frei) oder einfach ein, zwei Minuten warten.
Hilft sehr gut. Muss eine Stunde danach nicht husten und hab auf jeden Fall lange eine freie Nase.
Aber: nicht gleich nach dem Inhalieren rauchen! War bei mir ne üble Erfahrung....lieber zehn/fünfzehn Mins warten.

Tipps vom Doc:
Heisse Milch mit Honig
Ziehe ich normalerweise dem Tee vor. Allerdings bei Bronchitis zu vermeiden. Warum? Milchprodukte fördern die Schleimbildung in den Bronchen. Sagt man zumindest. Ich merk immer nur, dass ich mehr Schleim in der Kehle hab. Aber egal.
Auf jeden Fall super zu trinken. Schmeckt gut, läuft gut, wärmt besser als Tee und hilft angeblich auch beim Einschlafen. Nachteil gegenüber dem Tee ist halt, dass man jede Tasse einzeln aufheizen und noch den Honig dazupacken muss.

Fußbad mit Honig
Klingt komisch, ist aber so.
Schon mehrfach getestet. Auch bei einfachem Schnupfen. Ist einfach nur hammergeil. Ne Schüssel voll heisses Wasser nehmen, zwei bis drei Esslöffel voll Honig reinklatschen und die Füße reinhängen. Ok, man riecht vom Honig nich viel. Aber Doc hat gesagt, dass in Honig halt was drin ist, das hilft und dass das vom Körper aufgenommen wird. Hilft auf jeden Fall und tut sehr gut! Kann ich nur empfehlen!
Am Besten ein Bischen wehleidig spielen und sich das Fußbad von seiner/seinem Liebsten servieren lassen

Medis:
*schluckwodkawasser*
*nachschenk*

Spitzwegerich
Mir schmeckt er ja überhaubt nicht. Meine Schwester könnte das Zeug einfach so trinken. Naja, Geschmäcker sind verschieden. Ich wollt auch kein Kind mit meinem Schwager zeugen....
Auf jeden Fall ein sehr, sehr guter Hustenstiller. Als jemand, der ein Mal im Jahr ne Fase hat, in der er täglich vom Husten kotzen muss, könnt ihr mir also glauben
Übrigens hab ich es am So gerade noch so geschafft meine Pizza drinzulassen.

Asthma Spray
*schluckwodkawasser*
*nächsteAkteXFolgereinmach*
Nein, ich hab kein Asthma. Aber da mein Husten eigentlich immer gleich recht übel kommt, hat mir mein Doc halt schon drei Mal jeweils ein anderes Asthma Spray verschrieben.
Bei jedem wird ne Kapsel, in der Pulver drin ist, durchlöchert, dass man das Pulver dann inhalieren kann.
Fühlt sich im ersten Moment so an, als müsste man übelst loshusten. Einfach wie beim Kiffen unterdrücken und es wird besser *gg*
Aaaaaber: Rachen danach gut ausspülen, sonst können sich richtig ekelige Pilze bilden.
Spray hilft sehr gut. Allerdings verschreibungspflichtig.

*schluckwodkawasser*

Wick MediNait
Kurz und knapp:
Hat Alkohol, schmeckt besser als die meisten Medikamente, wirkt.

Silomat
Angeblich das Stärkste, was die Apotheke in Richtung Hustenstiller hatte. Allerdings hat mich da dann schon stutzig gemacht, dass man 3-5 Mal täglich 32-51 Tropfen nehmen kann!!!! Wiso sollte es stark sein, wenn man es so hoch dosieren kann? Naja, nach einmaliger Einnahme hab ich keine Verbesserung gemerkt. Ob es nach dem dritten Mal geholfen hat, kann ich nicht sagen. da hab ich noch andere Sachen genommen.
Schmeckt auf jeden Fall üüüüüüüüübelst kacke und hat ein Nachteil gegenüber dem ersten Pluspunkt von Wick.
Aber billig ist es. Knapp acht ocken.

Mein Tipp:
Betrinken
Also, nicht besinnungslos oder bis zum Kotzen. Sondern gediegen. Warum?
Zunächst mal tötet Alkohol Bakterien ab. Ok, er läuft nicht in die Lungen aber zumindest mal Mund, Rachen, Kehle, Magen. Vielleicht bringt es sogar was im Blut.
*schluckwodkawasser*
Alkohol lockert Verspannungen. Ich fühl mich dann nicht mehr so "Bäääääh, mir geht es so schlecht! Ich will sterben! Was soll ich nur machen blablabla!"
Der größte Vorteil beim Betrinken ist aber auch der offensichtlichste. Jeder, der schomal richtigen Husten bzw. Bronchitis hatte, kann mir sagen, zu welchen Tageszeigen der Husten am Schlimmsten ist.
1. Morgens. Ok, ich fang morgens noch nich an zu saufen. Vor allem, weil sich morgens der Schleim lösen muss und man ihn (so eklig es auch ist) raushusten muss.
2. Abends. Saugeil! Man liegt im Bett und kriegt einen Hustenanfall nach dem anderen. Da freut man sich nicht allein drüber, nein! Auch andere Leute! Zum Bleistift jene, die neben einem im Bett liegen denken dann "Oh, ja, danke, du großer Mann da oben über den Wolken! Ich mag es, wenn ich während meinem Schönheitsschlaf von meinem Partner aufgeweckt werde, der sich anhört, als ob er ein altersschwacher Wolf wäre, der sich mit dem Alfatier um die Beute streitet! Danke! Ich will mehr davon!"
Naja, hier kommt auf jeden Fall der Alkohol ins Spiel.
Von meinem Paps krieg ich immer zu hören: Grog! Bäh! Hab ich ein mal getrunken. Übelst eklig.
Von anderen hab ich gehört: Warmes Bier! Bäh! Schon alleine die Vorstellung lässt mich schütteln. Allerdings soll man davon alles gut rausschwitzen. Egal, kann ich auch ohne Bier.

Von mir: Wodka. Am Besten mit Lemon. Hab mal an nem Abend ne hlabe Flasche Wokda Lemon getrunken und war am nächsten Tag fast wieder gesund.
Im Moment hab ich kein Lemon. Daher Wodka Wasser. Hilft auch beim Einschlafen ^^
Im Schlaf regeneriert der Körper schliesslich am Besten. Also sollte man dafür sorgen, dass man gut schläft, was der Husten normalerweise nicht zulässt. Aber der Alkohol hilft.

Nuja, nu hab ich euch aber genug zu lesen gegeben
Würd mich freuen, mal wieder von euch zu hören. Wiso? Weiss nicht. Es hat mich einfach übelst gefreut auch mal wieder Anne im Forum zu sehen :-*

Prost
30.12.09 00:32


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung