Startseite
    Diary
    Filme
    Bücher
    Rätsel
  Archiv
  Termine
  Ich
  über mich
  Werkstadt
  Linx
  Gästebuch

 

http://myblog.de/urza

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Filme

Zimmer 1408

War ich gestern, am Half-Price-Day, mit Jenny drin.

Schauspieler:
- John Cusack (Identity, Con Air)
- Samuel L. Jackson (Verhandlungssache, S.W.A.T.)
- Tony Shalhoub (Monk)

Nach dem der Schriftsteller, der von John Cusack gespielt wird, seine Tochter verliert und von seiner Frau getrennt lebt, jagt er nur noch Geister- und Spukgeschichten hinterher und schreibt über sie. Allerdings entlarvt er alle als Lügen oder Ammenmärchen. Bis er auf das Zimmer 1408 des Dolphin Hotels in New York aufmerksam wird.
Im Laufe der Geschichte sind dort 52 Menschen gestorben. Keiner hat länger als eine Stunde überlebt. Die Todesarten waren von aus-dem-Fenster-springen über Ertinken in der Hühnersuppe bis zu Herzinfarkt und Hirnschlag.
Er will also eine Nacht im Zimmer verbringen und wird auf eine harte Probe gestellt

Total kranker Film! Und immer mal n dummer Spruch dabei. Also n Bischen lustig. Aber eigentlich gut der Film. Bis auf die Szene, in der das ganze Zimmer auseinander zu fallen scheint. Das fand ich übertrieben. An sonsten richtig gut gelungen.

Allerdings trau ich mich jetzt nich, den Film zu bewerten. Hab kein Vergleich irgendwie und kanns auch selber nich einschätzen. Also geb ich ihm mal eine unverbindliche 1 - 3 :D
26.9.07 08:38


Werbung


Transformers

Warn wa ebenfalls gestern drin ^^ meine Fresse, war ich hibbelig vorm Film

Schauspieler:
- Shia LaBeouf (Disturbia, I Robot, Constantine)
- Anthony Anderson (The Departed, Romeo Must Die, Exit Wounds)
- Jon Voight (Pearl Harbour, Varsity Blues, Manchurian Kandidat)
- John Turturro (Das Geheime Fenster, Die Wutprobe, Mr. Deeds)

Auf einem weit entfernten Planeten leben organische Roboter friedlich miteinander. Irgendwann erhebt sich ein gewisser Megatron und schart die Decepticons um sich und führt Krieg gegen alle, die sich gegen ihn stellen um der unbestrittene Anführer zu werden. Unter diesem Krieg geht der Planet zu Grunde.
Die Überlebenden versuchen nun im Weltraum den Gegenstand zu finden, der von Anbeginn der Zeit existiert und diesen Maschinen "leben" eingehaucht hat. Würden die Decepticons ihn finden, stünde ihnen nichts mehr im Weg, das gesamte Universum zu unterwerfen.
Nur ein Junge, ein Mädchen und die Autobots, angeführt von Optimus Prime, stellen sich ihnen in den Weg.

Ist zwar n harter Einstieg, weils gleich von Anfang an zur Sache geht und man erst später die Hintergründe erfährt aber dafür isses auch von Anfang an sackspannend! Die komplette Laufzeit (über 2h) wurds nicht langweilig!
Zwischendrin noch n paar dumme Sprüche. Einfach nur hammersgeil der Film! Besonders für jene, die mit Transformers aufgewachsen sind

Ne dicke 1,5 für diesen Streifen! Keine eins, weil der Einstieg halt zu hart ist und der Film sicherlich nich jedem gefallen wird
6.8.07 12:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung